Wurzelkanalbehandlung / Endodontologie

Zerstörter Zahn mit entzündeter Zahnwurzel

Wenn Sie heftige Zahnbeschwerden plagen und Ihre Zähne auf Temperaturreize stark reagieren, sind meist Bakterien über das Zahnmark (Pulpa) bis in die Wurzelkanäle eingedrungen. Noch bis vor wenigen Jahren konnte der Patient nur zwischen der Zahnentfernung oder einer schmerzstillenden Wurzelbehandlung wählen, die häufig die Entstehung weiterer Beschwerden nach sich zog.

Der Grund: In den engen und kompliziert verzweigten Kanalsystemen der Zahnwurzeln verbleiben bei unzureichender Reinigung Gewebereste sowie Bakterien, die eine Entzündung im Kieferknochen verursachen können.

Das Ziel einer Wurzelbehandlung ist daher eine möglichst vollständige Reinigung des Wurzelkanalsystems. Durch die Entwicklung in der modernen Zahnmedizin ist es mittlerweile möglich, selbst massiv geschädigte Zähne zu retten.

Mit über 1.300 Behandlungsanwendungen pro Jahr haben unsere Spezialisten viel Erfahrung bei der Bekämpfung von Wurzelkanalentzündungen. Intensive Fortbildungen und eine spezielle technische Ausstattung tragen dazu bei, dass wir eine Erfolgsquote von durchschnittlich > 90% erreichen können.

Behandlungsablauf

Im ersten Schritt wird das infizierte Wurzelkanalsystem mit Hilfe moderner maschineller Aufbereitungsmethoden und desinfizierender Spüllösungen gereinigt. Durch den Einsatz von Ultraschall können auch die schwer zugänglichen Seitenkanäle desinfiziert und rückstandslos gesäubert werden. Eine elektrometrische Längenbestimmung mit einer dreidimensionalen Darstellung misst die genaue Wurzellänge. Denn nur eine Wurzelfüllung, die bis an die Wurzelspitze reicht, gewährleistet einen bakteriendichten Verschluss und verhindert somit die Entstehung neuer Beschwerden. Am Ende der Behandlung wird das Kanalsystem fest verschlossen und versiegelt.

Ihre Investition bietet viele Vorteile:

  • Die Erfolgsaussichten, den oft bereits als verloren geglaubten Zahn zu erhalten, sind deutlich gestiegen
  • Durch ein spezielles Mikroskop sehen wir genau, was wir tun. Es ist danach oftmals kein weiterer chirurgischer Eingriff notwendig, weil wir bereits das entzündete Gewebe vollständig bei der Wurzelkanalbehandlung entfernen konnten
  • Und schließlich bleibt das gute Gefühl, den eigenen natürlichen Zahn erhalten zu haben
    Wenn Sie mehr darüber wissen möchten – wir beraten Sie gerne persönlich oder lesen Sie unsere Informationsbroschüre „Erfolgreiche Wurzelkanalbehandlung“