Zahnaufhellung / Bleaching

Zahnmedizinisches Lexikon Zahnschmelz

Durch verschiedene Nahrungs- oder Genussmittel verfärben sich die Zähne. Rotwein, Rauchen, Kaffee oder schwarzer Tee hinterlassen ihre sichtbaren Spuren: Es entstehen braune Flecken, gelbe Stellen oder die Zähne werden dunkler.

Wenn Sie mit Ihrer Zahnfarbe unzufrieden sind, können Sie dies mit einer Zahnaufhellung ändern.

Je nach Art und Intensität der Verfärbung stimmen wir das geeignete Verfahren und die Dosierung des Bleichmittels individuell auf Sie ab.

Home-Bleaching – Schienen für zu Hause

Beim Home-Bleaching fertigen wir eine individuelle Trägerschiene an. Sie ist komfortabel zu tragen und passt sich optimal an die eigenen Zähne an. Die mit Bleichgel aufgefüllte Schiene wird für mehrere Tage meist nachts getragen – auch über mehrere Wochen oder Monate, je nach Wunsch der Aufhellung oder Intensität der Verfärbung. Das Verfahren ist unkompliziert, kosteneffizient und bringt optimale kosmetische Ergebnisse.

InOffice-Bleaching – schnelles und sicheres Aufhellen in der Praxis

Bei der InOffice-Bleaching-Methode in der Praxis wird das Gel direkt auf die Zähne aufgetragen und das Zahnfleisch durch eine spezielle Maske geschützt. Diese sehr effiziente Behandlung dauert etwa zwei Stunde. Bereits nach dieser kurzen Zeit hellen die Zähne deutlich auf. Die Behandlung kann bis zum optimalen Ergebnis wiederholt werden.

Non-vital-Bleaching – hellt wurzelbehandelte Zähne auf

Wenn ein wurzelbehandelter Zahn stark verfärbt ist und das Gesamtbild empfindlich stört, kann er durch ein non-vital-Bleaching aufgehellt werden. Dabei wird das Bleichgel in den Zahn eingebracht und provisorisch verschlossen. Nach einigen Tagen entfernt der Zahnarzt das Bleichgel und verschließt den Zahn.

Unsere Bleaching-Methoden sind schonend und unbedenklich für den Zahnschmelz. Sie können bereits durch eine Sitzung in unserer Praxis die Zähne langfristig mit einer Dauer von bis zu 2 Jahren aufhellen. Bevor die Zähne aufgehellt werden können, empfehlen wir im Vorfeld eine professionelle Zahnreinigung.

Auf Karies, defekte Füllungen, Risse im Zahnschmelz oder freiliegende Zahnhälse wird dabei zusätzlich geachtet, sodass beim Bleachen kein Bleaching-Gel in das Innere des Zahnes gelangen kann.

Die Haltbarkeit des Aufhellungseffekts hängt stark von den Ess- und Trinkgewohnheiten ab. Patienten, die stark rauchen oder viel Kaffee, Tee und Rotwein trinken, sollten ihre Zähne regelmäßig reinigen lassen.