In der Zahnputzschule richtig Zähne putzen lernen

blog-patienteninfo-welche-produkte-sind-fuer-die-zahnreinigung-sinnvoll-46559473Wer wünscht sich nicht, lebens­lang eigene und gesunde Zähne? Des­halb sollte so früh wie mög­lich mit der Zahn­pflege begon­nen wer­den – idea­ler­weise sobald der erste Milch­zahn zu sehen ist. Wenn regel­mä­ßige Zahn­pflege für Kin­der selbst­ver­ständ­lich ist, muss sie nicht spä­ter müh­sam antrai­niert wer­den. So star­ten Kin­der in eine mund­ge­sunde Zukunft.

ZÄHNE PUTZEN ler­nen leicht gemacht!

Bei Babys und sehr jun­gen Klein­kin­dern über­neh­men die Eltern die Rei­ni­gung der Zähne. Ist das Kind ein wenig älter, kann mit der eige­nen Kin­der­zahn­bürste das Zäh­ne­put­zen trai­niert wer­den. Wich­tig ist, dass Eltern bei der Zahn­pflege ihres Kin­des ein Auge dar­auf haben und eine Putz­kon­trolle durchführen.

In unse­rer Zahn­putz­schule lernt Ihr Kind den rich­ti­gen Umgang mit der Zahn­bürste und der Zahn­seide sowie die rich­ti­gen Putz­tech­ni­ken. Wir ver­mit­teln Ihrem Kind das Wis­sen in ver­ständ­li­cher und kind­ge­rech­ter Form und geben wert­volle Tipps, was für den Erhalt sei­ner eige­nen Zahn­ge­sund­heit wich­tig ist. Durch die regel­mä­ßige Zahn­pflege zuhause und den Besuch unse­rer Zahn­putz­schule gewöhnt sich Ihr Nach­wuchs früh­zei­tig an regel­mä­ßige Kon­troll­un­ter­su­chun­gen beim Zahn­arzt. Zahn­arzt­be­su­che wer­den zur Selbst­ver­ständ­lich­keit, sodass eine Zahn­arz­tangst gar nicht erst ent­ste­hen kann. Gleich­zei­tig kön­nen wir durch die Kon­troll­un­ter­su­chun­gen im Rah­men der Zahn­putz­schule Risi­ken wie Karies früh­zei­tig erken­nen und behan­deln. Nicht nur das Gesund­heits­be­wusst­sein der klei­nen „Zahn­freunde“ wird durch die Zahn­putz­schule gestärkt – auch das Selbst­be­wusst­sein, weil Kin­der erle­ben, dass sie für die Zahn­pflege durch eige­nes Put­zen selbst etwas tun zu können.

Nach unse­rer Erfah­rung macht Kin­dern durch das neu gewon­nene Wis­sen über Zahn­pflege das Zäh­ne­put­zen Spaß – Eltern erle­ben hier eine echte Ent­las­tung und das stän­dige Auf­for­dern „Hast Du Dir auch die Zähne geputzt?“ wird sicher häu­fi­ger mit einem „Ja“ beantwortet.

Kind­ge­rechte ProphylaxeZahnreinigung Tipps

Sie kön­nen mit den halb­jähr­li­chen Kon­troll­un­ter­su­chun­gen für Ihr Kind bereits im Alter von 6 Mona­ten begin­nen und in unsere Pra­xis kom­men. Mit sechs Jah­ren star­tet in einem halb­jähr­li­chen Rhyth­mus die Pro­phy­laxe in der Zahn­putz­schule. Jetzt lernt ihr Kind auch, wie es seine Zähne und sei­nen Mund sau­ber hal­ten kann. Neben den rich­ti­gen Putz­tech­ni­ken und die Anwen­dung von Zahn­seide für die Rei­ni­gung der engen Zahn­zwi­schen­räume lernt ihr Kind auch viel Wis­sens­wer­tes über zahn­freund­li­che Ernäh­rung. Wir machen Bak­te­rien & Co. sicht­bar, indem wir Zahn­be­läge ein­fär­ben. Ihr Kind sieht dann erstaunt, dass durch nicht gründ­li­ches Put­zen Beläge an den Zäh­nen ver­blei­ben, die seine Zahn­ge­sund­heit gefähr­den. Bei die­sen Ter­mi­nen stär­ken wir zudem die Zähne durch Fluo­ri­die­rung und wir ver­sie­geln die Zahnober­flä­che an den Backen­zäh­nen. Die regel­mä­ßige Wie­der­ho­lung des Ter­mins in der Zahn­putz­schule fes­tigt das Wis­sen bei Ihrem Kind und gleicht Feh­ler aus, die sich bei der Mund­hy­giene even­tu­ell ein­ge­schli­chen haben und kön­nen ver­bes­sert werden.