Das Twin-Aligner-System von Orthocaps

Wer kennt sie nicht: die gut sichtbaren Zahnspangen aus Metall. Sie galten jahrzehntelang als einziges Mittel zur Korrektur von Zahnfehlstellungen. Aber gerade Jugendliche und Erwachsene tun sich schwer damit, eine feste Metallspange dauerhaft zu tragen. Das hat ästhetische und gesellschaftliche Gründe.

Wir wurden in der Vergangenheit deshalb oft nach Alternativen gefragt. Vor einiger haben wir ein System gefunden, bei dem wir sicher sind, dass es die derzeit beste Alternative zur Zahnspange aus Metall für die Korrektur von leichten und mittelschweren Zahnfehlstellungen, wie Zahnengstand, Lückenstand oder komplexe Fehlstellung, ist. Das Twin-Aligner-System von Orthocaps „arbeitet“ sehr schonend, dennoch effektiv. Ein großes Plus: die Kunststoffschienen sind nahezu unsichtbar.

Das Twin-Aligner-System von Orthocaps. Unsichtbar. Effektiv. Schmerzfrei.

Wir arbeiten sehr erfolgreich mit dem Twin-Aligner-System von Orthocaps. Die durchsichtigen, herausnehmbaren Schienen sind aus hochwertigem, thermoplastischem 2-Komponenten-Material. Die äußere Schicht ist etwas härter und robuster gegenüber Zahnabrieb. Sie schützt gegen Beschädigungen. Die weichere innere Schicht schmiegt sich an die Zähne und sorgt so für präzise Zahnbewegungen. Wir empfehlen unseren Patienten, die Orthocaps Schienen Tag und Nacht zu tragen und nur zu den Mahlzeiten herauszunehmen.

Die Vorteile des Aligner-System.

Das System ist deutlich schonender als herkömmliche festsitzende Spangen und dennoch genauso effektiv. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das transparente Material sitzt passgenau auf den Zähnen und ist so gut wie gar nicht sichtbar. Das thermoplastische Material ermöglicht präzisere Zahnbewegungen und das völlig schmerzfrei. Denn durch die beiden unterschiedlichen Aligner-Typen, die abwechselnd Tag und Nacht getragen werden, lassen sich die Kräfte auf die Kiefer optimal einstellen.

Ein großer Vorteil ist die einfache und komfortable Reinigung. Während festsitzende Spangen meist schwer zu reinigen sind und damit das Risiko von Zahnerkrankungen steigt, lassen sich die Twin-Aligner-Schienen einfach herausnehmen und putzen. Unsere Patienten sind von der Handhabung sehr angetan.

Wie verläuft die Behandlung mit den Orthocaps?

Wie bei jeder umfangreicheren und länger andauernden Behandlung legen wir großen Wert auf eine ausführliche Beratung. So schauen wir uns genau an, welches System für die Patienten geeignet ist. Entscheiden wir uns für das Twin-Aligner-System, nehmen wir Abdrücke von beiden Zahnreihen. Sie dienen als Basis für die computergestützte 3-D-Planung der Behandlung. Die Kunststoffschienen werden maßgefertigt und angepasst. Einige Patienten erzählen uns, dass die Schienen zu Beginn etwas drücken, sich das Gefühl aber recht schnell legt. Der Grund: Die Zähne waren jahrelang in einer Fehlstellung und werden jetzt ganz sanft korrigiert. Jeder Druck auf die Zähne verursacht naturgemäß anfangs leichte Unannehmlichkeiten.

Pro Behandlungsphase erhalten die Patienten ausreichende Sets aus Tag- und Nachtschienen. Diese werden jeweils zwei bis drei Wochen getragen. Nach dem Ende der Behandlungsphase werden neue Abdrücke der Zahnreihen genommen und neue Orthocaps maßgefertigt. Auf diese Weise werden die Zahnreihen sanft und komfortabel in die richtige Position bewegt. Je nach Schwere der Fehlstellung dauert die Behandlung unterschiedlich lang, ist aber immer schmerzfrei, komfortabel und effektiv.

Wir sind froh, dass wir mit den Orthocaps Schienen eine echte Alternative zu Metallspangen haben und erzielen mit ihnen durchweg gute Behandlungsergebnisse.

Wenn Sie Fragen zu den Orthocaps haben oder mehr zu den Möglichkeiten der Korrektur von Zahnfehlstellungen wissen möchten, sprechen Sie uns an. Wir freuen uns, Sie zu informieren und zu unterstützen. Und natürlich freuen wir uns über Ihre Rückmeldungen, Anregungen und Vorschläge.

 

Ihr Team der Zahnarztpraxis Oppspring